Kurzgeschichten

Neben meinen Geschichten schreibe ich auch Kurzgeschichten.
Im Timer (regionaler Schülerkalender bei mir) habe ich bereits zwei Kurzgeschichten veröffentlicht.
Hier findet ihr alle bisher veröffentlichten Kurzgeschichten von mir.

Alex - Geschichte vom Glück.
Das Leben in 5 Jahren.

Weitere Kurzgeschichten können folgen. Ich schreibe auch Kurzgeschichten für Literaturwettbewerbe.
Es kommt immer auf das Thema an, ob mir dazu eine gute Kurzgeschichte einfällt.

E-Mail

Entstehung der Fantasy-Welt.

Das goldene Zauberschwert entstand, nachdem ich mehrere Fantasy-Bücher gelsen und Fantasy-Filme angeschaut habe.
Eines Abends in der Badewanne, stand für mich der Entschluss fest: Ich schreibe meine Idee nun nieder.

Ich hatte die Namen der wichtigen Länder und Hauptfiguren im Kopf. Ich wusste in etwa, wie der Verlauf sein soll und wie die magische Welt aufgebaut ist.
Ich habe mir eine Karte des Kontinents gezeichnet, um den Überblick zu behalten.


Die Moral.


Der klassische Kampf zwischen Gut und Böse war mir sehr wichtig in der Geschichte. So gehört es sich in einer High-Fantasy-Geschichte.
Die Sprache habe ich relativ einfach gehalten, weil mein Sprachschatz als 14. Jähriger noch nicht soweit ausgereift war.
Gründe dafür, warum Asro (der Träger des Dunklen Zauberschwertes) so böse wurde, wollte ich unbedingt in die Geschichte einbauen. Das Böse soll nicht von Grund auf böse sein, sondern seine Gründe haben.
Das Gute kämpft für die Freiheit der Welt, währenddessen das Böse die Versklavung anstrebt.


Neue magische Figuren.


Ich wollte mich nicht den klassischen Fantasy-Figuren bedienen. Lediglich die Zentauren habe ich übernommen.
Die anderen Geschöpfe wie Zimisisten, Trollmenschen, Gesteinsmonster und Eleten habe ich selbst entworfen. Den Drachen habe ich vielfältige Funktionen gegeben.
Es gibt Golddrachen, Wasserdrachen, Feuerdrachen, Todesdrachen usw.

E-Mail

Meine Thrillerwerke

Projekt 2030 wird mein erstes Thrillerwerk. Um genau zu sein, wird es ein Politthriller, der in naher Zukunft spielt. Als Genre würde ich es in Politthriller und Science-Fiction-Szenario einordnen.

Warum ein Thriller?

Die Frage ist berechtigt. Wieso schreibt ein Fantasy-Autor auf einmal Thriller und dann auch noch einen Politthriller? Die Antworten auf die Frage habe ich zum Teil bereits auf meinem Blog erklärt.
Zusammengefasst lässt es sich so erklären:
Ich analysiere inzwischen gerne die politischen und gesellschaftlichen Probleme und Konflikte. Die finsteren und blutigen Machtspiele der Realität interessieren mich.
Was mich interessiert, verarbeite ich gerne zu Geschichten.
Als Jugendlicher haben mich Fantasy-Welten sehr fasziniert und deshalb habe ich mich viel mit den Welten beschäftigt. Durch das Interesse kam meine Fantasy-Trilogie zustande.

Ab wann kommt der Thriller?

Einen genauen Termin kann ich noch nicht nennen. Projekt 2030 ist in Arbeit. Einer Lektorin gebe ich mein Manuskript und dann kann sich einiges ändern vom Inhalt her.
Vor den Veränderungsvorschlägen der Lektorin habe ich keine Angst. Ich weiß, dass kein Manuskript perfekt ist und seine Stärken und Schwächen hat.
Ich beauftrage eine professionelle Lektorin, weil ich den Lesern eine gute Qualität liefern möchte. Die Geschichte ist es mir Wert, Geld in die Qualität zu stecken.
Projekt 2030 ist ein starkes Herzensprojekt von mir. Die Motivation war immerhin so stark, dass ich innerhalb von 15 Monaten das Manuskript niedergeschrieben habe (mit zwei Überarbeitungen bei denen über 100.000 Wörter gelöscht und neu geschrieben wurden).

Was es nicht ist.

Ich schreibe keine Thriller-Serie und veröffentliche alle 2-3 Monate einen neuen. Es gibt Autoren die so schnell schreiben können und veröffentlichen. Ich repsektiere diese Menschen und wenn ihnen die Art Spaß macht.
Meine Werke brauchen Zeit. Mindestens 1 Jahr benötigen meine Thriller-Werke trotz meiner intensiven Schreibarbeit. Ich lege viel Wert auf Tiefe, Komplexität und eine düstere realitätsnahe Atomsphäre.
In meiner Thriller-Werken spiegel ich die grausame Realität wieder und zeige tiefen auf, in die die meisten Menschen nicht blicken wollen. Unterhaltungsliteratur sind diese Geschichten eher nicht.
Deshalb muss ich mit einem relativ kleinen Leserkreis rechnen. Hält es mich davon ab? Sicher nicht! :D
Ich schreibe nicht danach was Trend ist oder mit welchem Genre man am erfolgreichsten sein kann. Ich schreibe die Geschichten nieder die in mir Brennen.
Nicht mehr und nicht weniger.

Unter dem gleichen Namen?

Ich veröffentliche meine Thrillerwerke unter einem öffentlichen Pseudonym. Es dient dazu, um meine Fantasywerke von meinen Thrillerwerken abzugrenzen. Unter Jonathan Engert kommen reine Fantasywerke heraus und unter dem öffentlichen Pseudonym Thrillerwerke. Die Welt in der die Geschichten spielen, ist ein fiktives Zukunftsszenario. In der Gegenwart spielen die Geschichten nicht, aber in naher Zukunft. Vorteil daran ist: Weniger Recherche. Trotzdem muss man als Autor darauf achten, dass es logisch und realistisch ist.

E-Mail

Das Goldene Zauberschwert


Das Goldene Zauberschwert ist eine Fantasy-Trilogie. Der letzte Teil der Trilogie wird gerade von mir überarbeitet (siehe unter Projekte).
Der Satz wird absichtlich so geschrieben: Das Goldene Zauberschwert statt das goldene Zauberschwert. Als ich mit 14. Jahren angefangen habe die Geschichte zu schreiben, gefiel mir es besser, wenn der Satz groß geschrieben wird. Beim Träger des dunklen Zauberschwertes, wird auch ständig das Wort dunkle groß geschrieben.
Es handelt sich nicht um einen Rechtschreibfehler, sondern um absicht. Mir gefiel damals das Wort großgeschrieben besser.

 

Inhaltsangabe:

Merler findet ein Buch von einem Magier, in der eine geheimnisvolle Insel beschrieben wird, auf der sich eine starke Armee befindet.
Wenn einer der Träger, des goldenen oder dunklen Zauberschwertes, die Insel erreicht und die große Armee vor dem anderen Träger findet, dann gehorcht sie ihm so lange der Träger lebt.
Merler und seine Freunde brechen auf, um die Insel zu finden. Asro erfährt dies (der Träger des dunklen Zauberschwertes) und setzt alles daran die Insel vor Merler zu finden, aus Angst das Merler zu stark wird. Merler und seine Freunde begegnen vielen neuen Gefahren. Bei denen Verrat und treue Freundschaft eine große Rolle spielen.

 

E-Mail

Kaufinformationen

Der 2. Band ist fertig und korrigiert. Leider kann ich diesen nicht mehr über den gleichen Verlag veröffentlichen. Da Buchveröffentlichungen bei Verlagen sehr teuer sind, habe ich mich diesesmal für Drucken auf Bestellung entschieden. Es ist unter dem Namen: "Books on demand" bekannt. Außerdem wird das Buch nicht nur als Printausgabe vorhanden sein. Es kann auch als E-Book gekauft werden. Den 1. Teil wird es weiterhin geben zum Kaufen über den Federseeverlag oder über mich direkt. Wenn Sie über mich den 1. Teil bestellen wollen, einfach per E-Mail kontaktieren unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Von den Exemplaren sind noch welche vorhanden aber begrenzt verfügbar über das Internet. Der bisherige Verkaufspreis des 1. Teils beträgt 10 Euro. Wenn sie alle sind, muss ich mir überlegen, ob ich eine Neuauflage mache.

Der 1. Teil ist zurzeit noch bei amazon erhältlich.

Das E-Book vom 1. Teil kann unter der ISBN-Nummer gefunden werden:  9783734777387. Als E-Book kann der 1. Teil für 0,99 Euro gekauft werden.

 

Der 2. Teil ist als Printausgabe unter folgender ISBN-Nummer zu finden: 978-3-7347-7935-0. Der 2. Teil kann auch beim BoD Verlag direkt bestellt werden im Buch-Shop. Als Printausgabe kann er ab 8,95 Euro gekauft werden, als E-Book ab 4,99 Euro.

 

 

 

Inhaltsangaben von beiden, bisher veröffentlichten, Büchern sind hier zu finden. Sie können auch kostenlos auf meiner Homepage einen Ausschnitt vom 1. und 2. Teil lesen.

 

E-Mail

Weitere Beiträge ...